Motivotion60+

BMBF, AAL, September 2009 – August 2012

Serious Games - Entwicklung von Methoden und Konzepten zur Unterstützung der Erstellung und Evaluation von spielerischen Trainingseinheiten.

Das Gesamtziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung eines persönlichen Fitness-Coaching Systems, das nicht nur Aktivität und Vitalstatus älterer Menschen überwacht, sondern darüber hinaus die Nutzer motiviert, sich fit zu halten und entsprechend die Gesundheit zu fördern bzw. auch präventiv zu agieren.

Der Ansatz besteht somit darin, analog des Prinzip der Serious Games, Game-Technologie und spielerische Methoden und Konzepte mit Multimedia, Sensorik, sportmedizinischen Erkenntnissen und weiteren IT-Technologien zu koppeln und für die Motivationsförderung zur sportlichen Betätigung zu nutzen bzw. in die Anwendungsbereiche Sport u. Gesundheit zu bringen.

Das Ziel des Teilvorhabens der TU Darmstadt ist die Entwicklung von Methoden und Konzepten zur Unterstützung der Erstellung und Evaluation von spielerischen Trainingseinheiten. Hierbei wird die TU Darmstadt ihr erworbenes Know-How im Bereich Serious Games und Technology-Enhanced Learning erweitern und ihre existierende Autorenumgebung "StoryTec" um eine Fachschale für das Serious Games Genre "health games" erweitern. Des Weiteren werden Methoden und Konzepte zur Evaluation der "User Experience" der in Motivotion 60+ entwickelten Szenarien erarbeitet und in den Test- und Evaluationsphasen des Projektes berücksichtigt.

Auf Basis von Motivotion60+ werden weitere Bewegungsspiele und spielerische Trainingsprogramme für die Prävention und Rehabilitation erarbeitet und in Kooperation mit Endanwendern (z.B. dem Klinikum Darmstadt, Altenheim Emilstraße) evaluiert, s. auch Abschnitt Exergames in der Rubrik Forschung.

Offizielle Projektseite