Player "StoryPlay"

Der StoryTec Player „StoryPlay“ (ehemals „Bat Cave“) fungiert als vereinfachte Test- und Simulationsumgebung und gleichzeitig als Rapid Prototyping Tool zur frühen Erprobung von StoryTec Anwendungen.

„StoryPlay“ ist im Kontext des EU Projektes 80Days bei der Erstellung von Lernspiel-Demonstratoren entstanden. Die Hauptidee besteht darin, über das StoryTec Authoring Tool erstellte Story-basierte Lernspiele im Vorfeld – vor der finalen Implementierung in einer Zielplattform wie der Game Engine nebula 2 im Falle von 80Days – zu testen und die Wirksamkeit von zugrunde liegenden wissenschaftlichen Methoden und Konzepten zu analysieren und evaluieren. Der Player besteht aus zwei Bereichen:

  • Im linken Teil wird die Anwendung „durchgespielt“, d.h. es werden pro Szene die jeweiligen Inhalte und Aktionen präsentiert – z.B. Bilder oder Videos angezeigt oder Sprachsequenzen unter Nutzung von Text-to-Speech Systemen abgespielt – sowie alle möglichen Interaktionen in der Szene in Form von Buttons oder dergleichen dargestellt. Anwender können sich so Schritt für Schritt durch die Anwendung klicken. Zusätzlich werden allgemeine Informationen zu der Story/Anwendung vorgehalten, z.B. der aktuelle Punktestand, der Status eines Spielers, bezüglich der Zeit und Verweildauer in einzelnen Szenen oder erreichte Zwischenziele (symbolisiert etwa über eine Trophäensammlung).
  • Der rechte Teil dient ausschließlich wissenschaftlich-technischen Zielen und ermöglicht es den Wissenschaftlern (Autoren) zu analysieren, ob die entwickelten Methoden und Konzepte „greifen“ oder nicht. So wird primär der Storyverlauf in Form von Pfaden visualisiert; zusätzlich werden die aktuellen Zustände zu allen relevanten (Game) Variablen als auch die Parameter des Story-, Lerner- und Player-Modells (à Narrative Game-based Learning Objects) graphisch-interaktiv dargestellt.

 

Insgesamt kann mit dem StoryTec Player somit die korrekte Funktionsweise der Anwendung und das Regelwerk für die Ablaufsteuerung überprüft werden. Auch können wertvolle Rückschlüsse über Benutzerpräferenzen und bevorzugte Story-/Spiel-/Lernpfade gezogen und in den weiteren iterativen Entwicklungsprozess der Anwendung einbezogen werden. Ziel des StoryTec Players „StoryPlay“ ist es jedoch nicht, alle Szenen und Inhalte realitätstreu – in dem look and feel der jeweiligen Zielplattform – auszugestalten und das gameplay (game mechanics) komplett zu realisieren.